STARTSEITEMITGLIEDERSPIELLEITUNGSCHATZKISTESHOP
Willkommensbox
Mythomania ist ein deutsches Fantasyrollenspiel bei dem du in die Rolle eines Tieres schlüpfst und mit ihm Abenteuer erlebst. Das Rollenspiel basiert auf der Orts- und Szenentrennung mit Charaktertables. Wir haben ein Rating von 13 Jahren und eine Zeichenlänge ab 1000 Zeichen pro Post.

26 SEP 2016 | Wir sind nun unter www.mythomania-rpg.com erreichbar!
17 SEP 2016 | Neustart, Kapitel 3
05 JUN 2016 | "Frühjahrsputz"
26 JUN 2015 | Das RPG hat geöffnet!
23 JUN 2015 | Mythomania 3.0 wurde eröffnet!
10 MÄR 2015 | Mythomania 3.0 wurde erstellt.
Eventbox
Kapitel 3, Herbst - Ende: noch unbekannt
[NR] [Hauptevent] Eine verzwickte Situation
Sumpfrudel, Düsterer Winkel, Palus
[NR] [Hauptevent] Angsteinflößende Wilde
Waldrudel, Große Waldlichtung, Nemus
[Hauptevent] [Dungeon] Der Schatz der Tempelruinen
Tempelruinen, Herba
[Hauptevent] Kristallmagie
Kristallfelder, Siccus
[Hauptevent] Gebrochene Erde
Südliche Gebirgsketten, Saltus




Mutationen

Beschreibung

Du kannst deinem Tier so viele Mutationen geben, wie gewünscht. Natürlich kann es auch keine haben. Ein Charakter kann nach der Annahme seines Steckbriefes keine neuen Mutationen erlangen. Bestimmte Mutationen gelten nur für Tiere, die diese normalerweise nicht aufweisen (z.B. ein Pferdeschweif bei Wölfen; ein Pferdeschweif bei Pferden z.B. wäre auch ohne Mutation möglich). Bei Fragen zu den Mutationen wendet euch bitte an ein Teammitglied.

Auch ohne Mutationen verfügbar (auch bei Tieren, die die aufgeführte Eigenschaften normalerweise nicht haben):
- jegliche Verletzungen oder Behinderungen
- unrealistische Markierungen
- unrealistische Farben
- Fehlen von Gliedern, z.B. Wolf ohne Schwanz, Hirsch ohne Geweih,...
- Leuchtende Augen
- jegliche Veränderung der Pupille (Pupillenlos, Schlitzaugen, ...)
- nackte Stellen ohne Haar
- überlanger Schweif oder kurzer Schweif
- Fellbeschaffenheit (ob gelockt, kurz, lang, ...)
- Accesoires wie Ketten, Ringe, Rüstung etc.

Inhalt

Komplette Veränderungen
Genmutationen
Kopf
Hörner
Zähne
Zunge
Ohren
Augen
Körper
Schweif
Haut
Fellkleid
Pfoten
Flügel
Sonstige

Komplette Veränderung

Genmutationen

Leuchten - Lässt den kompletten Körper oder einige Markierungen im Fell des Tieres in einer bestimmten Farbe leuchten.
Albinismus - Macht das Fell des Tieres komplett farblos und die Augen rot. Tiere mit Albinismus haben keine Markierungen. Nicht kombinierbar mit Melanismus.
Melanismus - Das Fell des Tieres sowie die Augen sind vollkommen schwarz. Nicht kombinierbar mit Albinismus.
Transparenz - Der gesamte Körper des Tieres wird halbdurchsichtig.

Kopf

Hörner

Säbelhörner - Dem Tier wachsen lange, dünne Hörner. Diese können auch leicht eingedreht sein.
Geschwungene Hörner - Dem Tier wachsen geschwungene Hörner. Diese können auch eingedreht sein.
Nashorn - Dem Tier wachsen die Hörner eines Nashorns.
Einhorn - Dem Tier können mehrere Narwalhörner auf der Stirn wachsen.
Geweih - Gibt dem Tier ein oder zwei Geweihe.

Zähne

Säbelzähne - Das Tier hat ein bis zwei Paar Säbelzähne, welche aus dem Mund ragen. Diese können verschieden lang sein.
Hauer - Dem Tier wachsen große Hauer aus dem Mund. Diese können verschieden lang sein.
Schnabel - Statt einer Schnauze, hat der Charakter einen Schnabel.

Zunge

Lange Zunge - Das Tier bekommt eine lange, oftmals spitze Zunge.
Froschzunge - Das Tier bekommt eine Froschzunge.
Schlangenzunge - Die Zunge des Tieres bekommt die Form wie die einer Schlange.

Ohren

Lange Ohren - Dem Tier wachsen lange Ohren, die entweder rund oder spitz zulaufen können.
Schlappohren - Das Tier bekommt Schlappohren, die entweder rund oder spitz zulaufen können.

Augen

Wandelaugen - Je nach Stimmung des Tieres ändert sich die Augenfarbe. Kann nicht mit Melanismus oder Albinismus kombiniert werden.
Spinnenaugen - Gibt dem Tier mehrere Augen - nicht nur am Kopf erlaubt.

Körper

Schweif

Löwenschweif - Dem Tier wächst der Schweif einer Großkatze mit oder ohne Quaste am Schwanzende.
Wolfsrute - Das Tier bekommt die Rute eines hundeartigen Wildtieres (Fuchs, Wolf, Kojote, etc.).
Pferdeschweif - Der Schweif des Tieres wird zu einem Pferdeschweif.
eingeringelter Schweif - Der Schweif des Tieres wird zu einer eingekringelten Hunderute.
Reptilienschweif – Der Schweif des Tieres wird schuppig und bekommt das Aussehen eines Echsen- oder Drachensschweifes.

Haut

Schuppen - Dem Tier können reptilische oder aquatische Schuppen wachsen.
Edelsteinhaut - Aus einigen Stellen sprießen Edelsteine aus der Haut.
Federkleid - Dem Tier wachsen Federn an einigen Stellen des Körpers.
Magmahaut - Die Haut des Tieres wird so heiß, dass sie Feuer fängt, was ihm aber nicht schadet. Ihm können kleinere Vulkane am Körper wachsen.
Steinhaut - Das Fell und die Haut am gesamten Körper oder an einigen Stellen wird zu Stein. Es ist beinahe unmöglich, diesen zu zerschmettern.

Fell

Wandelfell - Markierungen oder das komplette Fell des Tieres ändern sich je nach Stimmung. Nicht kombinierbar mit Melanismus und Albinismus.
Löwenmähne - Das Tier bekommt eine Löwenmähne.
Pferdemähne - Dem Tier wächst eine Pferdemähne.
Mähnenkamm - Dem Tier wächst ein Mähnenkamm über den Rücken, ähnlich dem einer Hyäne.
Nebelmähne - Aus dem Tier entsteigt geisterhafter Nebel.
Stirnfransen - Dem Tier wächst eine Haarfrisur am Kopf. Die Haare können auch die Augen verdecken.

Pfoten

Hufe - Statt Pfoten wachsen dem Tier Hufe. Welche Art von Hufen ist frei überlassen.
Pfoten - Statt Hufen wachsen dem Tier Pfoten. Welche Art von Pfoten ist frei überlassen.
Lange Klauen - Mit dieser Mutation können selbst Hundeartige ihre Krallen, welche hierdurch bis zu 20cm lang werden, einziehen. Gilt nur für Tiere mit Pfoten.
Krallen - Statt Pfoten bekommt der Charakter die Füße/Krallen (bin mir nicht sicher wie der Fachbegriff dafür ist) eines Greifen/Großvogels.

Flügel

Federflügel - Gibt dem Tier 1-2 Paar Federflügel und die Fähigkeit zu fliegen. Manche Tiere können diese in ihre Haut einziehen.
Hautflügel - Gibt dem Tier 1-2 Paar Hautflügel (mit/ohne Schuppen) und die Fähigkeit zu fliegen. Manche Tiere können diese in ihre Haut einziehen.
Insektenflügel - Gibt dem Tier 1-2 Paar Insektenflügel und die Fähigkeit zu fliegen. Manche Tiere können diese in ihre Haut einziehen.
Blätterflügel - Gibt dem Tier 1-2 Paar Flügel, die aus Pflanzen bestehen und die Fähigkeit zu fliegen. Manche können diese auch in die Haut einziehen.

Sonstige

Hybrid - Diese Mutation lässt zwei Tiere verschmelzen, z.B ein Wolf mit Tigerkopf. Das Tier kann auch diese Mutation besitzen, ohne so auszusehen (z.B. ein Marder/Wolf-Hybrid der aussieht wie ein gewöhnlicher Marder).
Flossen - Dem Tier können aquatische Flossen und Finnen wachsen.
Mehrere Glieder - Erlaubt das Wachstum von mehreren Körperteilen, z.B. 4 Paar Ohren, 8 Beine, ... Gilt nicht für ganze Köpfe (siehe Zerberus).
Stacheln - Dem Tier wachsen Stacheln. Wo und wieviele sind verschieden.
Zerberus - Das Tier bekommt 2-3 Köpfe. Jeder besitzt eine eigene Persönlichkeit, doch sie teilen alle den selben Organismus. Diese Mutation ist nicht vererbbar.
Wildwuchs - Das Fell oder einige Stellen im Fell des Tieres verwandeln sich in ein Gewächs aus Pflanzen und Pilzen.
Cyborg - Das Tier ist ein Roboter oder ein Halbroboter. Es muss keine Nahrung zu sich nehmen, dafür kann es keine Kinder zeugen.
Fellwechsel - Je nach Jahres- oder Tageszeit sieht das Tier anders aus. Die Art und Weise variiert, es können sich Fellfarbe und Mutationen ändern.


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.